Eisschnelllauf frauen

eisschnelllauf frauen

Eisschnelllauf Deutsche Frauen gewinnen Gold nach Sturzdrama. Von Rainer Grünberg | Veröffentlicht am | Lesedauer: 3 Minuten. Eisschnelllauf. Frauen [Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]. Olympiasiegerin von Clara Hughes auf dem Eis. Die Wettbewerbe im Eisschnelllauf   ‎ Wettbewerbe · ‎ Männer · ‎ Medaillengewinner · ‎ Top 10. Sehen Sie hier die Meter der Damen beim Weltcup in Astana. eisschnelllauf frauen Im Endlauf aber war sie nur noch Zuschauerin. Juni in Dresden in der Deutschen Demokratischen Republik DDR geboren. Navigation Hauptseite Themenportale Von A bis Z Zufälliger Artikel. Erstmals fanden inoffizielle deutsche Meisterschaften der Männer auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg-St. Navigationsmenü Meine Werkzeuge Nicht angemeldet Diskussionsseite Beiträge Benutzerkonto erstellen Anmelden. Friesinger kämpfte weiter, drogenfilme wahre begebenheit die Schmerzen, gegen die drohende Niederlage.

Eisschnelllauf frauen - Allem kann

Der Kurz-Link dieses Artikels lautet: Home Sport Olympia Eisschnelllauf: Im Bemühen, den Anschluss zu finden, verkrampfte sich die Muskulatur ihres linken Oberschenkels. August um Mit zwei Hundertstelsekunden Vorsprung besiegten die Erfurterinnen Stephanie Beckert 21 und Daniela Anschütz-Thoms 35 mit der Berlinerin Katrin Mattscherodt 28 im Finale Japan, dank eines fantastischen Endspurts.

Video

500m Frauen - 3. World University Championship Eisschnelllauf 2016 - Baselga di Pine - Italien

0 Kommentare zu “Eisschnelllauf frauen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *